Meine Beweggründe


Das Massieren begleitet mich bereits relativ lange. Schon in meiner Ausbildung zur Sozialpädagogin war ich in den Pausen für die Entspannung diverser Nackenverspannungen "zuständig" und liebte es, allein mit meinen Händen ohne Hilfsmittel und ohne Medikamente von Kopfschmerzen zu befreien. So kam es in meiner Karenzzeit zu einer beruflichen Neuorientierung und ich begann eine 3-jährige Weiterbildung bei der WSTCM in Wien. In meiner Tätigkeit als Tuina Anmo Praktikerin begleite ich Menschen und biete Hilfestellung bei körperlichen und psychischen Beschwerden.

 

Warum haben Menschen mit ähnlichen psychischen Problemen ähnliche körperliche Anzeichen?

Warum kommen manche Schmerzen immer wieder?

Was ist die Ursache für körperliche Symptome, bei denen die Schulmedizin jedoch keine somatischen Ursachen finden kann?


Diese Fragen aufzugreifen und Antworten zu finden, ist meine Motivation und beruflicher Antrieb. Das ganzheitliche Menschenbild der TCM macht die Tuina Anmo zu genau dem, was ich gesucht habe und lernen wollte. 


Ich freue mich auf die Menschen, die in mein Leben treten werden!